Mann massierte Ehefrau und würgte sie zu Tode

Symbolbild
SymbolbildImago Images
In Deutschland hat ein 57 Jahre alter Mann seine Ehefrau ermordet. Sie legte sich davor hin, um von ihm massiert zu werden.

Der Mann soll die Tat bereits zuvor geplant haben. Vor dem Landgericht Braunschweig muss er sich nun wegen Mordes verantworten. Der Mord geschah am 13. Dezember 2020. Wie "RTL" berichtet, legte sich das Opfer auf die Massageliege des Ehepaares in ihrem gemeinsamen Haus. Während der Massage soll der 57-Jährige laut Anklage dann einen 1cm breiten Kabelbinder genommen und der Frau um den Hals gelegt haben. Anschließend soll er mit aller Kraft zugezogen haben. Die Frau hatte nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft keine Chance bei dem Angriff und starb.

"Lebensfreude nicht ertragen"

Seit November soll es zwischen dem Ehepaar vermehrt Streit gegeben haben. Laut Anklage warf der Mann seiner Frau vor, nur ihren eigenen Lebenszielen nachzugehen und seine Befindlichkeiten zu vernachlässigen. Am Tattag habe er dann den Entschluss gefasst, seine Frau zu töten. Der Mann habe die Lebensfreude seiner Frau nicht ertragen, hieß es in der Anklage.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
DeutschlandMord

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen