Mann masturbierte in Bankfiliale in Donaustadt

Bild: Leserreporter
Gegen 05.00 erwischte ein "Heute"-Lesereporter einen Unbekannten dabei, wie er mit der Hand in der Hose an sich herumspielte.
Am Mittwoch in der Früh entdeckte ein "Heute"-Lesereporter einen ausgemergelt wirkenden Mann beim Masturbieren. Der Unbekannte hatte es sich in einer Volksbankfiliale am Siegesplatz in Wien-Donaustadt am Boden gemütlich gemacht und hatte dabei die Hand in seiner Hose.

Der Mann dürfte sich nicht daran gestört haben, dass er für vorbeigehende Passanten durch die durchsichtigen Türen der Bankfiliale gut sichtbar war.

Die Bank war der Vorfall nicht bekannt, wie ein Pressesprecher der Volksbank erklärte. Der Bereich sei 24 Stunden lang für Kunden mit Bankomatkarte geöffnet, wodurch Personen nach Belieben in die Filiale hineinkönnten. (rhe)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienLeser-ReporterCommunityMasturbationÖsterreichische Banken

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen