Mann mit Schachtel voller Kätzchen in Wien gestoppt

Ein Mann aus der Slowakei wollte mit einer offenen Schachtel voller Katzen in die Schweiz fahren, in Wien war für ihn aber Endstation.

Am Wiener Hauptbahnhof wurde ein Slowake Freitagnacht von der Polizei angehalten. In einer offenen Schachtel trug er sechs Britisch Kurzhaar Kätzchen. Er war mit dem Zug von der Slowakei nach Wien gereist, mit dem Ziel nach Zürich weiterzufahren.

Die beigezogene Amtstierärztin nahm die Samtpfoten umgehend ab. Die Kätzchen waren mit sechs Wochen viel zu jung um von ihrer Mutter getrennt zu werden, auch die erforderlichen Gesundheitszeugnisse fehlten.

Kätzchen erholen sich von Strapazen

"Kaufen Sie keine Welpen aus dem Internet. Sie unterstützen damit den illegalen Tierhandel", so ein Appell der Leiterin des Veterinäramts Ruth Jily.

Die Kätzchen wurden von der Tierrettung der Stadt Wien ins TierQuarTier Wien gebracht, wo sie sich nun von ihren Strapazen erholen. Sobald die Katzen alle erforderlichen Impfungen haben und gesund sind, werden sie an neue Tierhalter in liebevolle Hände vermittelt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
HaustiereWienTierQuarTier WienKatze

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen