Steiermark

Mann nach Sex-Forderungen an 11-Jährige verurteilt

Ein Steirer wurde zu vier Monaten bedingter Haft verurteilt. Für ihn war es "Spaß-Schreiberei".

Newsdesk Heute
Mann nach Sex-Forderungen an 11-Jährige verurteilt
Ein junger Steirer hat eine damals 11-Jährige über SMS und WhatsApp-Nachrichten zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben.
Getty Images

"Körperlich war aber nie etwas", erklärte der Angeklagte am Straflandesgericht Graz. Vorgeworfen wird dem Steirer versuchter schwerer sexueller Missbrauch einer damals Elfjährigen, wie die "Kleine Zeitung" berichtet.

Dafür wurde er zu vier Monaten bedingter Haft verurteilt. Der zuständige Richter möchte damit ein "ein Zeichen nach außen" setzen: "Um zu zeigen, dass es Altersgrenzen gibt und Sie diese Grenzen überschritten haben. Es soll alle zeigen: So etwas ist von der Gesellschaft nicht erwünscht", so der Vorsitzende zu dem 20-Jährigen.

"Spaß-Schreiberei"

Der Täter tauschte sich mit der Minderjährigen über WhatsApp- und SMS-Nachrichten aus. Für den Richter war es keine "Spaß-Schreiberei", wie der Angeklagte behauptete. "Sie haben das Mädchen aufgefordert, dass sie an sich selbst sexuelle Handlungen durchführen soll!", stellte er klar. 

Der damals 16-Jährige soll dabei "keine Hintergedanken" gehabt haben, wie er vor Gericht beteuerte. "Wenn wir uns persönlich sahen, redeten wir nie über sexuelle Dinge, es war wirklich nur eine Chat-Schreiberei", so der Beschuldigte. Über das Alter des Opfers war er sich im Klaren. Laut Staatsanwältin Viktoria Schreyer, sei der Mann kein Schwerverbrecher, habe die Situation aber für seinen Vorteil ausgenutzt.

Anwalt: Initiative ging von Mädchen aus

Laut dem Verteidiger des Mannes ging die Initiative zu den Chats von dem Mädchen aus. Beide hätten sich eindeutige SMS hin- und hergeschickt. "Mein Mandant hat damals einfach nicht über die Konsequenzen nachgedacht", so der Anwalt.

Der Richter begründet da Urteil damit, dass die Tat vier Jahre zurückliegt und das Opfer mitbeteiligt war. Zudem hatte der Angeklagte ein Geständnis abgelegt und ist seither in dieser Hinsicht nicht mehr aufgefallen.

1/77
Gehe zur Galerie
    <strong>15.06.2024: Flammen-Inferno in Wien-Favoriten.</strong> In Wien-Favoriten kam es in der Nacht auf Samstag zu einem Wohnungsbrand. 11 Personen mussten behandelt werden. <a data-li-document-ref="120042504" href="https://www.heute.at/s/flammen-inferno-in-wien-feuerwehr-rettet-bewohner-120042504">Alle Infos &gt;&gt;</a>
    15.06.2024: Flammen-Inferno in Wien-Favoriten. In Wien-Favoriten kam es in der Nacht auf Samstag zu einem Wohnungsbrand. 11 Personen mussten behandelt werden. Alle Infos >>
    Leserreporter

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 20-jähriger Steirer wurde zu vier Monaten bedingter Haft verurteilt, weil er vor vier Jahren mit einer damals 11-Jährigen Chats über sexuelle Handlungen führte
    red
    Akt.