Mann will sich Führerschein mit Mini-Kamera ertricksen

Der 33-Jährige wurde mit einer Kamera bei der Führerscheinprüfung erwischt.
Der 33-Jährige wurde mit einer Kamera bei der Führerscheinprüfung erwischt.Bild: iStock/Symbolbild
Ein 33-Jähriger versuchte in einer Salzburger Fahrschule bei der Führerscheinprüfung zu betrügen. Der Mann hatte unter sein Hemd ein Handy versteckt.
Eine Aufsichtsperson der Fahrschule Zell am See erwischte am Dienstag einen 33-jährigen Syrer bei der Führerscheinprüfung beim "Schummeln".

Der Prüfling hatte unter seinem Hemd ein Handy mit der Bildschirmseite auf die Brust geklebt, damit die Kamera zum Computer der Fahrschule zeigte.

Die Kamera wurde dabei so manipuliert, dass diese aussah wie ein herkömmlicher Bekleidungsknopf. Im Ohr hatte der Syrer zudem ein hochwertiges Headset, das mit einem weiteren Handy, das in der Hosentasche war, verbunden war.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Mittäter saßen in Auto

Zwei Mittäter des 33-Jährigen, die in einem Auto in unmittelbarer Nähe der Fahrschule saßen, konnten so die Antworten des Mannes mitlesen.

Vom Fahrzeug aus gaben die Männer dem Syrer die richtigen Antworten über das Headset durch. Der 33-Jährige wurde angezeigt.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SalzburgNewsÖsterreichBetrug