Mann onanierte vor Buben: Weitere Opfer gesucht

Nach einem sexuellen Übergriff auf einen Zwölfjährigen in der Herrentoilette des Fußballplatzes im steirischen Feldkirchen im vergangenen April und einem ähnlichen Vorfall im September in Leibnitz hat die Polizei einen 24-Jährigen festgenommen. Die Ermittler suchen nun nach möglichen weiteren Opfern des Verdächtigen, der vorerst auf freiem Fuß bleibt.

Der Verdächtige soll am 29. April den Burschen auf dem WC unsittlich berührt und danach sich selbst befriedigt haben. Der Zwölfjährige lief davon und erzählte den Vorfall sofort seinem Vater. Der Täter konnte zu Fuß über den Notausgang flüchten.

Polizisten kamen schließlich dem 24-Jährigen aus dem Bezirk Leibnitz auf die Schliche. Dem mutmaßlichen Sittenstrolch wurde ein weiterer Vorfall in einem Schnellimbiss in Leibnitz Mitte September nachgewiesen. Dort soll er ebenfalls sexuelle Handlungen vor einem Minderjährigen vorgenommen haben.

Der Verdächtige - er trägt einen Bart und einen modischen Haarschnitt - war umfassend geständig und befindet sich derzeit auf freiem Fuß. Er wird angezeigt. Möglicherweise hat der Mann noch weitere Kinder belästigt, die Polizei bittet um Hinweise zu weiteren Straftaten unter der Telefonnummer 059133/60 3333.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen