Mann randaliert im Stiegenhaus und verletzt Polizisten

Der Mann attackierte die Beamten im Stiegenhaus (Symbolbild).
Der Mann attackierte die Beamten im Stiegenhaus (Symbolbild).picturedesk.com
In Wien-Floridsdorf wurden zwei Polizisten bei einem Einsatz verletzt. Ein Mann randalierte in einem Stiegenhaus und attackierte die Beamten.

Am Donnerstag kam es in einer Wohnung in Wien-Floridsdorf zu einem Streit zwischen einem 36-jährigen Deutschen und seinem Bekannten. Als die Beamten des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf eintrafen, randalierte der Mann lautstark im Stiegenhaus.

Polizist stürzte nach Faustschlag Treppen hinunter

Der 36-Jährigen verhielt sich äußerst aggressiv und laut, die Polizisten drohten aufgrund seines Verhaltens mit einer Festnahme. In Folge dessen schlug er einem Beamten mit der Faust gegen den Kopf. Der Polizist stürzte dadurch im Stiegenhaus mehrere Treppen hinunter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Im Zuge der darauffolgenden Festnahme attackierte der Tatverdächtige die Polizisten weiterhin und verletzte einen zweiten Beamten mit einem Faustschlag ins Gesicht. Der Mann wurde festgenommen und wegen schwerer Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt. Die beiden Beamten mussten in einem Krankenhaus notfallmedizinisch versorgt werden und konnten ihren Dienst nicht forsetzen.

Weiterer Polizist im zweiten Bezirk verletzt

In Wien-Leopoldstadt kam es am selben Tag zu einem weiteren ähnlichen Vorfall. Ein 36-jähriger Österreicher Staatsbürger randalierte in seinem alkoholisierten Zustand in einer betreuten Wohnungseinrichtung. Als Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau den Mann beruhigen wollten, schlug dieser einem Polizisten gegen den Oberkörper. Der Mann wurde festgenommen, der Beamte konnte seinen Dienst fortsetzen.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen