Mann rastete in Shopping-Center aus, eine Tote

In einer Shopping Mall im Herzen von Peking griff ein Mann mehrere Menschen mit einem Messer an.
In einer Shopping Mall im Herzen von Peking griff ein Mann mehrere Menschen mit einem Messer an.Bild: picturedesk.com
Ein 35-jähriger Mann hat in einem Einkaufszentrum in Peking eine Frau getötet und mehrere weitere Menschen verletzt.
Die Bluttat ereignete sich am Sonntagmittag im Shopping-Center Joy City Mall im Zentrum von Peking. Ein Mann ist völlig ausgerastet, zückte sein Messer und griff damit mehrere Personen an. Eine Frau erlag im Spital ihren schweren Verletzungen. Zwölf weitere Passanten, neun Frauen und drei Männer, wurden verletzt. Wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtet schwebt niemand in Lebensgefahr.

Der Angreifer konnte von der Polizei überwältigt und festgenommen werden. Als Motiv soll der 35-Jährige "persönliche Unzufriedenheit" angegeben haben.

Im Netz kursieren Fotos und Videos vom Vorfall. Eine Videoaufnahme zeigt, wie die Menschen im Einkaufszentrum wild umher irren und versuchen zu flüchten. In einem anderen Clip ist zu sehen, wie der Mann scheinbar wahllos auf Gäste in einem Restaurant einsticht.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.









Die Bilder des Tages:



(red)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
PekingNewsWeltMesserattackeShopping