Mann rief "Allahu Akbar" und stürmte ins Wiener Rathaus

Rathaus Wien: Mann rief Allahu Akbar, wollte sich anzünden
Rathaus Wien: Mann rief Allahu Akbar, wollte sich anzündenzVg
Riesen-Polizeieinsatz in Wien: Ein Mann stürmte ins Wiener Rathaus, rief "Allahu Akbar". Dort spritzte er mit Benzin um sich.

Mit "Allahu Akbar"-Rufen stürmte ein 32-Jähriger gegen Mittwochmittag in den Eingangsbereich des Wiener Rathauses. In seiner Hand trug er einen Benzinkanister, von dem er Benzin in seiner Umgebung verschüttete. Anschließend wollte er offenbar sich und seine Umgebung in Brand stecken, was von den Sicherheitskräften aber rechtzeitig verhindert werden konnte.

Wie die Polizei mitteilt, konnte der Mann rasch überwältigt werden. Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen 32 Jahre alten Österreicher. Er kam mit dem Fahrrad. Ins Rathaus gelangte er über das Tor 3 in der Lichtenfelsgasse.

Während Gemeinderat tagte

Besonders brisant: Der Vorfall vor dem Rathaus ereigente sich, während im Inneren gerade eine Sitzung des Wiener Gemeinderats stattfand. Die Politiker dürften von dem Vorfall aber nichts mitbekommen haben. Die Sitzung wurde nicht unterbrochen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen