Mann ruft Stiefsohn (24) zu sich – dann eskaliert alles

Die Ermittlungen der Polizei laufen.
Die Ermittlungen der Polizei laufen.Johann Groder / EXPA / picturede
Eine Auseinandersetzung zwischen einem 58-jährigen Mann und seinem Stiefsohn ist am Dienstag in Wolfsberg völlig aus dem Ruder gelaufen.

Ein 24-jähriger Mann erstattete am Dienstag gegen 20.45 Uhr via Notruf Anzeige, dass er von seinem 58-jährigen Stiefvater in dessen Wohnung in Wolfsberg mit einer Waffe bedroht worden sei. Die Erhebungen vor Ort ergaben, dass der 24-Jährige zusammen mit einer Freundin und einem Freund einen Spaziergang mit ihren Hunden machte.

Gegen 20.30 Uhr kamen sie bei der Wohnanlage vorbei, in welcher sein Stiefvater wohnhaft ist. Der 58-Jährige befand sich am Balkon und rief zu seinem Schwiegersohn, dass er zu ihm kommen soll. Der 24-Jährige kam dem nach. Unverzüglich folgte aufgrund bereits länger bestehender familiärer Probleme eine verbale Auseinandersetzung.

Mann zielt mit Waffe auf Stiefsohn

Plötzlich zog der 58-jährige eine Pistole, zielte auf den 24-Jährigen und drohte ihm mit dem Umbringen. Die drei Freunde ergriffen die Flucht und verständigten die Polizei. Im Zuge der Erhebungen wurde festgestellt, dass es sich bei der Pistole um eine Schreckschusspistole handelte.

Diese wurde von den Beamten sichergestellt und gegen den 58-Jährigen ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Aufgrund der Alkoholisierung war eine sofortige Einvernahme des Beschuldigten nicht möglich. Diese wird in den kommenden Tagen durchgeführt. Nach Abschluss der Erhebungen wird der 58-Jährige angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichKärntenPolizeiDrohungStreit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen