Mann saß Stunden neben toter Ehefrau

Bild: Werner Maurer

Ein Wanderausflug am Hochschwab (Stmk.) endete in einer Tragödie: Luigi und Theresia H. (beide 63) stiegen vom Gipfel ab, als die sechsfache Mutter abrutschte und 100 Meter in die Tiefe stürzte. Ihr Mann kraxelte zu ihr und versuchte noch vergeblich, sie wiederzubeleben.

Und weil sich das gesamte Gebiet in einem Funkloch befindet, konnte Luigi H. nicht die Rettung verständigen. So harrte der pensionierte Lehrer aus Gloggnitz (NÖ) über eine Stunde neben seiner toten Frau aus, bis ein anderer Wanderer vorbeikam.

Dieser holte Hilfe – nach eineinhalb Stunden, als er endlich das Tal erreicht hatte, berichtet die "Kleine Zeitung". Gloggnitz trauert nun um die beliebte und in der Pfarre stark engagierte Theresia H.

Jörg Michner

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen