17-Jähriger schoss mit Gewehr auf der Donauinsel

Der Mann wurde auf der Donauinsel festgenommen.
Der Mann wurde auf der Donauinsel festgenommen.LPD Wien
Auf der Donauinsel wurde ein Mann festgenommen, nachdem er mit einem Luftdruckgewehr mehrmals in die Luft geschossen und Passanten bedroht hatte.

Auf der Wiener Donauinsel im Bereich der Brigittenauer Brücke hatten Zeugen am Sonntag gegen 15.45 Uhr die Polizei verständigt,  nachdem ein junger Mann mehrmals mit einem Gewehr in die Luft schoss und sie bedrohte.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Eine Fahrradstreife konnte den Mann schnell ausfindig, als dieser herumschrie und mehrere Schüsse aus dem Gewehr in die Luft abfeuerte. Aufgrund der unklaren Lage hielten die Beamten den Mann mit gezogener Dienstwaffe an und forderten ihn auf, das Gewehr fallen zu lassen, was der Verdächtige auch tat. Auf die Aufforderung sich auf den Boden zu legen, reagierte er jedoch nicht, so dass die Beamten ihn mit Körperkraft festhalten mussten. Er wurde schließlich festgenommen.

Mehrere Waffen gefunden

Im Zuge der Personsdurchsuchung fanden die Beamten ein Klappmesser und eine aus einem Kugelschreiber ausfahrbare dicke Nadel (verbotene Waffe). Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 17-jährigen serbischen Staatsbürger. Ein Alkovortest ergab rund 1,5 Promille. Außerdem bestand gegen den 17-Jährigen bereits ein aufrechtes Waffenverbot.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
PolizeiWaffeFestnahmeLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen