Mann schlägt Ehefrau, dann deckt Hund Drogenlager auf

Die Polizisten fanden in der Wohnung mehr als 200 Gramm Marihuana.
Die Polizisten fanden in der Wohnung mehr als 200 Gramm Marihuana.LPD Wien
In Simmering wurde am Samstag ein Mann festgenommen, nachdem er seine Frau geschlagen hatte. Zudem entdeckten die Polizisten über 200 Gramm Marihuana.

Der Vorfall ereignete sich am Samstag gegen 22.40 Uhr. Ein Ehestreit war offenbar eskaliert. Mehrere Nachbarn eines Wohnhauses in Wien-Simmering alarmierten die Polizei wegen einer hörbaren Auseinandersetzung zwischen einer Frau und einem Mann, heißt es in einer Aussendung der LPD Wien.

Mann bedrohte Ehefrau vor Augen der Polizisten

Die Beamten trafen in der Wohnung auf eine 29-Jährige und ihren 41-jährigen Ehemann. Der Mann verhielt sich äußerst aggressiv gegenüber den Polizisten. Die 29-jährige Ehefrau gab an, dass ihr Gatte sie geschlagen, gewürgt und bedroht habe. Der Tatverdächtige bestritt die Vorwürfe nicht und äußerte sogar in Gegenwart der Polizisten gewaltsame Drohungen gegen die Frau. Er wurde festgenommen.

Hund entdeckte noch weiteres Suchtmittel

Weiters fanden die Beamten in der Wohnung Suchtmittel (Marihuana) und forderten zur Unterstützung einen Drogenspürhund der Polizeidiensthundeeinheit an. Der polizeiliche Vierbeiner entdeckte sowohl in der Wohnung als auch im Stiegenhaus noch weiteres Suchtmittel. Insgesamt stellten die Polizisten etwas über 200 Gramm Marihuana sicher. Der Tatverdächtige steht im Verdacht, dieses für Verkaufszwecke besessen zu haben.

Durch die Auseinandersetzung wurden die Frau sowie der Mann leicht verletzt. Die Polizisten sprachen gegen den Mann ein Betretungs- und Annäherungsverbot aus.

Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner für jedes Opfer von Gewalt und duldet keine Gewalt gleichgültig in welcher Form. Der Polizei-Notruf 133 ist jederzeit für Personen. die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar. Auch der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) und der Frauen-haus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser (05 77 22) sind rund um die Uhr besetzt. Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PolizeiGewaltWienDrogen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen