Mit Messer bedroht

Mann schlug Frau zusammen - Kinder mussten zusehen

In Wr. Neustadt schlug ein Mann vor den Augen der Kinder seine Frau zusammen und bedrohte sie mit einem Messer. Sie wurde schwer verletzt.

Niederösterreich Heute
Mann schlug Frau zusammen - Kinder mussten zusehen
Der Mann attackierte seine Frau mit den Fäusten und mit einem Messer.
Getty Images/iStockphoto

Erst Ende Februar schockten fünf Femizide in Wien - mehr dazu hier und hier - und ein Femizid in Niederösterreich ganz Österreich. Die Gewalt an Frauen nimmt laut Experten immer mehr zu, Organisationen fordern einen besseren Schutz für Frauen - mehr dazu hier. Jetzt der nächste Fall von häuslicher Gewalt in Wr. Neustadt.

Kinder erlebten alles mit

Laut Polizei soll ein 58-jähriger Afghane in Wiener Neustadt seine Frau zusammengeschlagen und mit einem Küchenmesser attackiert haben. Und die Kinder sollen alles hautnah miterlebt haben. Das Opfer wurde schwer verletzt, der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

Der Vorfall soll sich in der Nacht auf Sonntag in der Wohnung der Familie in der Josef-Bierenz-Gasse ereignet. Laut "Kurier" soll kurz nach Mitternacht ein Notruf bei der Polizei eingelangt sein. Laut Infos soll der der 58-Jährige von der Ehefrau die Herausgabe ihres Mobiltelefons gefordert haben.

Auf den Punkt gebracht

  • In Wiener Neustadt schlug ein 58-jähriger Mann seine Frau vor den Augen ihrer Kinder zusammen und bedrohte sie mit einem Messer
  • Die Frau erlitt schwere Verletzungen, während der Mann inhaftiert wurde
  • Dieser Vorfall reiht sich in eine erschreckende Serie von häuslicher Gewalt gegen Frauen in Österreich ein, was zu Forderungen nach einem besseren Schutz für Frauen von Seiten der Experten und Organisationen führt
red
Akt.
;