Mann schmuggelt unwissend 9 Personen in Kühltransporter

Der Fahrer verständigte die Polizei.
Der Fahrer verständigte die Polizei.FILIPPO MONTEFORTE / AFP / picturedesk.com - Symbolbild
In Italien wurden in einem Kühltransporter neun Menschen entdeckt. Der Fahrer selbst verständigte die Polizei.

Im süditalienischen Benevento wurden am Freitag neun Personen in einem Kühllastwagen, der Joghurtpackungen transportierte, entdeckt. Unter den Personen befanden sich drei Minderjährige und eine Frau. Dies berichten italienische Medien.

Der Fahrer, ein bulgarischer Staatsbürger, war mit dem Kühltransporter gerade auf dem Weg nach Deutschland, als er plötzlich Geräusche aus dem Kühllaster hörte. Kurzerhand stoppte er das Fahrzeug und verständigte umgehend die Polizei.

Lkw kam aus Griechenland

Mit der Polizei rückte auch ein Rettungswagen an, der die Menschen versorgte. Den neun Personen gehe es den Berichten zufolge gut. Sie trugen alle warme Kleidung, wodurch sie keine Unterkühlung erlitten hatten.

Weiters wird berichtet, dass der Transporter von Griechenland gekommen ist und im Adria-Hafen Bari eingetroffen war. Von dort aus war er Richtung Norden, nach Deutschland, unterwegs. Seit wann sich die Menschen im Lkw befunden haben, wurde noch nicht kommuniziert. Derzeit ist auch noch nicht bekannt, um welche Staatsangehörigen es sich bei den versteckten Personen handelt.

2019 ähnlicher Vorfall

Erst vergangenes Jahr gab es dort einen ähnlichen Vorfall. Am Autobahnkreuz Benevento - San Giorgio del Sannio wurde am 11. September des Vorjahres ebenso ein Kühltransporter von der Polizei aufgehalten. Damals wurden acht Migranten in dem Lkw entdeckt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
ItalienSchmuggelGriechenlandPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen