Mann sperrt seinen BMW auf, drin liegt eine Leiche

An dieser Straßenecke in Hamburg parkte der Wagen mitsamt Leiche auf der Rückbank
An dieser Straßenecke in Hamburg parkte der Wagen mitsamt Leiche auf der RückbankGoogle Street View
In Hamburg machte ein Autobesitzer einen Gruselfund in seinem eigenen Wagen: Er entdeckte darin eine bereits verwesende Leiche.

Gleich am frühen Morgen erlebte Hamburger Autobesitzer wohl den Schock seines Lebens. Als der Mann, seinen an der Ecke Liebermannstraße/Elbchaussee im Stadtteil Othmarschen geparkten BMW X1 aufschließen wollte, entdeckte er, dass sich schon eine Person darin befand. 

Der Unbekannte auf der Rückbank gab keine Lebenszeichen von sich – er war bereits tot. Wer der Verstorbene ist, ist noch völlig unklar. Dem Fahrzeughalter ist er nicht bekannt und auch die alarmierte Polizei konnte seine Identität noch nicht aufdecken. Es handele sich womöglich um einen Obdachlosen, der in den scheinbar einige Zeit unversperrten BMW eingestiegen ist.

Rätselhafter Todesfall

Auch die Todesursache wird erst durch die angeordnete Obduktion gefunden werden können. Erste Anzeichen würden aber nicht auf ein Gewaltverbrechen hindeuten. Dabei soll auch geklärt werden, wie lange der Mann bereits tot war. Die Leiche lag womöglich schon mehrere Tage in dem Fahrzeug, denn als die Beamten die Türe öffneten, soll ihnen laut "Bild"-Zeitung "beißender Verwesungsgeruch" entgegengeschlagen sein. Der Autobesitzer hatte jedenfalls seinen Wagen schon länger nicht bewegt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandLeichenfundHamburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen