Mann stellte sich und gestand mehrere Coups

Bild: Fotolia/Symbolbild
Ein 34-Jähriger tauchte am Freitag in einer Polizeiinspektion in Wien-Donaustadt auf, um einen Diebstahl zu gestehen. Schließlich gab er aber zu, mehrere Verbrechen begangen zu haben.


Ursprünglich wollte der Mann nur einen Diebstahl in einem Lebensmittelgeschäft am Donnerstag beichten, bei dem er sein Handy im Eingangsbereich verloren hatte. Doch bei seiner Einvernahme gestand er weitere Verbrechen, berichtete die Polizei.

Die Beamten des Landeskriminalamtes Wien-Nord, die den Mann einvernahmen, erkannten Parallelen zu ähnlichen Geschäftsdiebstählen. Daraufhin gestand der 34-Jährige reumütig, zwei weitere Diebstähle sowie zwei Raubüberfälle. Als Motiv nannte er Schulden. Der Mann wurde in die Justizanstalt Josefstadt überstellt.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen