Mann täuschte Anfall vor und verletzte Polizisten

Besonders dreist wollte sich ein 28-Jähriger auf der Polizeiinspektion Lassallestraße in der Leopoldstadt aus der Affäre ziehen. Der Mann, der wegen Verwaltungsübertretungen angezeigt worden war, täuschte einen epileptischen Anfall vor. Als der Schwindel aufflog, wurde er aggresiv.

Der Vorfall ereignete sich gegen 19 Uhr. Der 28-Jährige simulierte einen epileptischen Anfall. Ein sofort hinzugezogener Notarzt bestätigte die Täuschung.

Der Mann wurde daraufhin agressiv und bespuckte den Arzt und zwei Polizisten mit Erbrochenem. Er teilte außerdem Fußtritte aus, wodurch ein Beamte eine Handfraktur erlitt. Der Tobende befindet sich in Haft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen