Mann tritt 21-Jährigem bei Polizeieinsatz gegen Kopf

Während der Festnahme musste der 21-Jährige von Polizisten auf dem Boden fixiert werden. (Symbolbild)
Während der Festnahme musste der 21-Jährige von Polizisten auf dem Boden fixiert werden. (Symbolbild)Michael Gruber / EXPA / picturedesk.com
Ein Raufhandel eskalierte Samstagnacht vor einem Lokal in Fügen trotz Anwesenheit der Polizei in einer brutalen Attacke.

Gleich mehrere Lokalbesucher hatten gegen 21.15 Uhr aufeinander eingeprügelt. Insgesamt vier Polizeistreifen rasten anch der Alarmierung in die Zillertal-Gemeinde und konnten die Situation schließlich unter Kontrolle bringen.

Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme vor Ort kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 21-jährigen und einem 22-jährigen Österreicher, bei der letzterer verletzt wurde.

Wehrlosen getreten

Der 21-Jährige wurde schließlich festgenommen. Als ihm die einschreitenden Polizisten Handfesseln anlegen wollte und ihn zu diesem Zweck am Boden fixierten, wurde der junge Mann plötzlich von einem anderen attackiert. Ein 26-jähriger Österreicher trat dem Wehrlosen mit dem Fuß – er trug harte Holzpantoffeln – gegen den Kopf.

Durch den Tritt wurde der 21-Jährige unbestimmten Grades verletzt und musste nach der Amtshandlung durch die Rettung ins BKH Schwaz überstellt werden.

Sowohl der 26-jährige als auch der 21-jährige Mann waren laut Polizei an dem Abend stark alkoholisiert. Nach Abschluss der Erhebungen werden Berichte an die Staatsanwaltschaft Innsbruck und die Bezirkshauptmannschaft Schwaz erstattet werden

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
FügenTirolKörperverletzungPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen