Mann überfährt Kind am Bodensee – Fahrerflucht

Symbolbild
Symbolbildpicturedesk.com
Unfassbare Szenen spielten sich am Wochenende am Bodensee ab. Ein 57-Järhiger überfährt ein Kind, steigt aus und fährt danach einfach weiter.

Die Polizei berichtete am Freitag von einem schockierenden Verkehrsunfall in Friedrichshafen auf der deutschen Seite des Bodensees. Ersten Erkenntnissen zufolge habe der siebenjährige Junge wohl nicht auf den Verkehr geachtet und wurde deswegen von einem Auto erfasst.

Der Bub, der gerade die Straße überqueren wollte, wurde auf die Motorhaube und in weiterer Folge auf die Straße geschleudert und überrollt. Aus dem Auto stieg ein 57-jähriger Mann. Zeugenaussagen zufolge sah er das Kind unter seinem Auto liegen, stieg daraufhin wieder ein und fuhr davon.

Schwer verletzt

Der Junge ist schwer verletzt, aber hat überlebt. Ob der Mann ihn im Zuge der Fahrerflucht erneut überrollte ist noch unklar. Laut Polizei sei er unter Schock gestanden. Gefasst wurde er 20 Minuten später, als er zu Fuß zum Unfallort zurückkehrte. Die Ermittlungen laufen noch, dem Mann wurde vorerst der Führerschein abgenommen. Der 7-Jährige befindet sich im Krankenhaus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. leo TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandFriedrichshafenUnfallAutoFahrerflucht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen