Mann verlässt Bekannte, wird tot auf Baustelle entdeckt

Die Einsatzkräfte konnten das Leben des Mannes nicht mehr retten.
Die Einsatzkräfte konnten das Leben des Mannes nicht mehr retten.Montage/Scharinger, Schaler (Symbolbild)
In Langen bei Bregenz ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein betrunkener Mann war in eine Baugrube gestürzt, er erlag seinen Verletzungen.

Ein 48-jähriger Mann, der im Bezirk Dornbirn wohnt, besuchte am Sonntag einen Bekannten in Langen bei Bregenz. Dort konsumierte er eine größere Menge Alkohol und machte sich später auf den Weg, um ebenfalls in Langen einen weiteren Bekannten zu besuchen.

Im Beisein von zwei weiteren dort anwesenden Personen konsumierte der 48-Jährige nochmals eine unbestimmte Menge Alkohol und verließ am späten Nachmittag offensichtlich schwer alkoholisiert die Runde. Als der Mann nicht zurückkam, begannen die Bekannten damit, den 48-Jährigen zu suchen.

Leblos auf Baustelle gefunden

Nach Hinweisen von Passanten, denen der offensichtlich stark alkoholisierte Mann torkelnd aufgefallen war, konnten der 48-Jährige gegen 20.00 Uhr auf einer Baustelle im Bereich Dorf regungslos aufgefunden werden. Die sofort verständigten Einsatzkräfte konnten nur noch den Tod des 48-Jährigen feststellen.

Die Erhebungen ergaben, dass der Mann ein bei der Baustelle ordnungsgemäß angebrachtes Absperrgitter zur Seite schob und anschließend circa fünf Meter tief auf die darunter liegende Betonstiege stürzte. Dabei verletzte sich der 48-Jährige so schwer, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Hinweise auf Fremdverschulden konnten keine festgestellt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichVorarlbergPolizeiUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen