Mann verschluckte Drogen im Wert von 160.000 Euro

Der Mann hatte 70 "Fingers" Kokain verschluckt.
Der Mann hatte 70 "Fingers" Kokain verschluckt.Bild: LPD Kärnten
Der Polizei ist es gelungen einen internationalen Drogenschmuggel aufzudecken. Ein 26-Jähriger hatte insgesamt 70 Päckchen Koks in sich.
In Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Wien wurde am Sonntag (29.4.) um 23.45 Uhr ein 26-jähriger Mann aus Nigeria auf dem Messe-Ausweichparkplatz in Klagenfurt am Wörthersee kontrolliert und anschließend wegen des Verdachts des grenzüberschreitenden Drogenhandels festgenommen.

"Wie sich bei der Untersuchung im Klinikum Klagenfurt herausstellte, trug der Mann, der von den Niederlanden über Deutschland nach Österreich eingereist war, 70 'Fingers' Kokain mit einem Bruttogesamtgewicht von ca. 800 Gramm in sich", teilt die LPD Kärnten am Donnerstag mit.

"Das Kokain wurde nach der natürlichen Ausscheidung sichergestellt", informiert die Polizei weiters. Die Drogen haben einen Straßenverkaufswert von etwa 160.000 Euro. Das Kokain sollte in Klagenfurt an den Mann gebracht werden.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der 26-jährige Schmuggler wurde festgenommen und in die JA Klagenfurt eingeliefert.



Die Bilder des Tages:



(red)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Klagenfurt am WörtherseeNewsKärntenDrogenSchmuggel

CommentCreated with Sketch.Kommentieren