Mann von 150 Kilo Rohr getroffen, per Heli ins Spital

Christophorus 9
Christophorus 9Bild: privat (Symbol)
Der 26-Jährige ist bei Arbeiten in Lichtenau von einem Entwässerungsrohr zu Boden gestoßen worden. Er wurde schwer verletzt ins Spital geflogen.

Ein 40-jähriger Angestellter wollte ein Entwässerungsrohr mit einer Länge von etwa sechs Metern und einem Gewicht von etwa 150 Kilogramm mit einem Bagger in eine Künette in Lichtenau (Krems-Land) heben. Das Rohr war mit einem Gurt am Bagger fixiert. Doch als der Mann vorwärts in Richtung Künette fuhr, schnappte der Bagger über.

Mann stand in einer Künette

Dabei wurde ein in der Künette stehender 26-jähriger Angestellter vom Rohr getroffen und zu Boden gestoßen. Der Mann wurde mit schweren Verletzungen mit dem Notarzthubschrauber in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen. Das zuständige Arbeitsinspektorat wurde vom Arbeitsunfall in Kenntnis gesetzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
ArbeitsunfallRettungseinsatzLichtenau im Waldviertel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen