Mann wollte Ex-Frau im Schlaf vergewaltigen

Bild: Harald Dostal

Es war ein riesiger Schock für eine Traunerin: Mitten in der Nacht stand plötzlich ihr Ex-Gatte (44), der zuvor laut Anklage ins Haus eingebrochen war, vor ihr und versuchte sie zu vergewaltigen. Das Opfer konnte den Angreifer in die Flucht schlagen. Nun stand der mutmaßliche Täter in Linz vor Gericht.

Die abscheuliche Tat geschah in der Nacht auf 27. August 2015. Die Mutter lebte von ihrem Ex-Mann getrennt mit ihren vier Kindern in einem Haus in Traun (Bez. Linz-Land). 

Wie die Staatsanwaltschaft berichtet, sei der 44-Jährige ins frühere gemeinsame Haus eingebrochen, stand plötzlich vor seinem schlafenden Opfer. Danach habe er versucht, die wehrlose Frau zu vergewaltigen. Dies gelang ihm jedoch nicht. Die vierfache Mutter setzte sich zur Wehr, schrie laut um Hilfe und schlug so den Angreifer in die Flucht.

Mit Bargeld und dem Handy seiner Ex konnte er zunächst flüchten. Am Dienstag stand der mutmaßliche Täter vor Gericht. Er wurde zu drei Jahren Haft verurteilt (nicht rechtskräftig).

ist auch auf Facebook

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen