Mann zuckt bei Kontrolle aus: Festnahme gefilmt

Ein 25-jähriger Mann wurde von mehreren Polizisten am Boden fixiert und festgenommen. Eine Augenzeugin filmte die Szenen.
Am Montag kam es in der Löhrgasse im 15. Wiener Bezirk zu einer Festnahme eines jungen Mannes. Eine Augenzeugin berichtet, er sei mit einem VW Touareg zu schnell um die Kurve gefahren. Daraufhin hätten ihn die Polizisten angehalten.

"Der Mann stieg aus seinem SUV und stellte sich mit dem Rücken zur Wand vor das Auto. Auch seine Freundin stieg aus. Dann haben ihn die Polizisten an die Wand gedrückt und einer von ihnen prügelte sogar auf ihn ein", erzählt die Augenzeugin.

Als die Situation eskalierte, fing die Leserin an zu filmen. Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie der Wiener am Boden von mehreren Beamten fixiert wird und ihm Handschellen angelegt werden. Seine Begleiterin versucht immer wieder dazwischen zu gehen, wird aber von den Polizisten davon abgehalten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Lenker attackierte Polizisten



Die Polizei berichtet am Dienstag in einer Aussendung von der Amtshandlung in der Löhrgasse. Beamte der Bereitschaftseinheit wollten um ca. 14.30 Uhr einen 25-jährigen Mann kontrollieren, der mit seinem Fahrzeug zuvor mehrfache Verwaltungsübertretungen gesetzt hatte.

Bereits bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle beschimpfte der österreichische Staatsbürger die Polizisten massiv und versuchte, in weiterer Folge auch vom Anhalteort wegzugehen.

Bei einem erneuten Anhalteversuch schlug der 25-Jährige mit der Faust auf einen Beamten ein, der dadurch verletzt wurde. Der Lenker wurde vorläufig festgenommen und wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt angezeigt. (zdz)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienLeser-ReporterCommunityPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen