Mann zuckt bei Streit mit Freundin in Wien völlig aus

Polizei-Einsatz in Wien.
Polizei-Einsatz in Wien.Leserreporter/ Symbolbild
Die Polizei rückte am Samstag zu einem Einsatz in den 15. Bezirk aus. Ein Streit zwischen einem Pärchen war außer Kontrolle geraten.

Ein 34-jähriger Österreicher soll mit seiner 36-jährigen Freundin gegen 13.00 Uhr in Rudolfsheim-Fünfhaus in Streit geraten sein. Im Zuge der Auseinandersetzung soll er seine Lebensgefährtin dann geschlagen und mit dem Umbringen bedroht haben.

Die alarmierten Polizisten klärten den Sachverhalt ab und sprachen gegen den 34-Jährigen ein Betretungs- und Annäherungsverbot aus. Daraufhin wurde der Tatverdächtige aggressiv und schrie die Beamten an. Der Mann wurde mehrmals aufgefordert sich zu beruhigen.

Polizisten attackiert

Da er sein strafbares Verhalten nicht einstellte, wurde er vorläufig festgenommen. Gegen die Festnahme wehrte sich der 34-Jährige und versuchte die Polizisten zu attackieren. Die Beamten wurden dadurch nicht verletzt. Der 34-Jährige befindet sich in polizeilicher Anhaltung.

Die verletzte Frau wurde von einem Wiener Rettungsdienst notfallmedizinsich behandelt, berichtet die Polizei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichWienPolizeiFestnahme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen