Mann zündet Zelle in Polizeianhaltezentrum an

Kurz vor seiner Abschiebung steckte ein 35-Jähriger seine Zelle in der Wiener Rossauer Lände in Brand. Ein Großeinsatz der Feuerwehr war die Folge.

Blaulichtgewitter und eine lange Schlange von Einsatzfahrzeugen Dienstagfrüh vor dem Polizeianhaltezentrum in der Rossauer Lände in Wien-Alsergrund.

Laut Polizei hatte ein Afghane (35) seine Zelle in der Früh in Brand gesetzt. Das Feuer verrauchte das Gebäude. Häftlinge und Personal mussten ins Freie. Die Feuerwehr hatte die Flammen rasch gelöscht. "Zum Glück wurde niemand verletzt", berichtet Polizeisprecher Harald Sörös. "Der Afghane hätte morgen abgeschoben werden sollen." Es dürfte sich um eine Verzweiflungstat des Mannes gehandelt haben. (pet)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenFeuerwehreinsatzBrandstiftungLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen