Männer stürzten bei Schlägerei vor die U6

Hier ereignete sich der Vorfall. (Archivbild)
Hier ereignete sich der Vorfall. (Archivbild)Bild: Leserreporter
Gegen Mitternacht stürzten drei Männer bei einer Auseinandersetzung in der Station Thaliastraße vor die U-Bahn und wurde schwer verletzt.

Bei einer Schlägerei in der Nacht auf Donnerstag kam es in der Wiener U6-Station Thaliastraße zu einem schweren Unglück. Drei Männer sollen sich beschimpft und geprügelt haben.

Die Schläger stürzten vor einen einfahrenden Zug auf die Gleise. Ein 20-Jähriger blieb unter der Garnitur liegen und erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma. Ein anderer 20-Jähriger erlitt Quetschungen Quetschungen im Beinbereich, ein 21-Jähriger Prellungen.

Schock für Mädchen

Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch gegen 23.30 Uhr in Gegenwart mehrerer Fahrgäste. Ein 14-jähriges Mädchen erlitt einen Schock und musste ebenfalls ins Spital gebracht werden. Die Streitursache ist noch unklar, die Polizei wertet jetzt Überwachsungsaufnahmen aus.

Die U6 war laut den Wiener Linien eine halbe Stunde außer Betrieb und wurde anschließend zunächst nur eingleisig (Bahnsteig Richtung Siebenhirten) geführt, hielt in der Station Thaliastraße aber nicht an.



Die Bilder des Tages

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenUnfallKörperverletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen