Manuel Rubey dreht noch einen Falco-Film

Manuel Rubey und Theresa Riess beim Dreh in Niederösterreich
Manuel Rubey und Theresa Riess beim Dreh in NiederösterreichORF/Anjeza Cikopano
"Falco – Verdammt, wir leben noch" verschaffte Manuel Rubey den Durchbruch als Schauspieler. Jetzt dreht er noch einen Falco-Film.

Mitte der 1980er Jahre provoziert der österreichische Sänger Falco mit "Jeanny" die Pop-Musikwelt. Der deutschsprachige Raum steht wegen des mehrdeutigen Textes Kopf. Genau dieser Interpretationsspielraum inspirierte den ORF zum Eventthriller "Jeanny – Das fünfte Mädchen", der in Mödling und Umgebung gedreht wird.

"So aktuell wie damals"

"‘Jeanny – das fünfte Mädchen‘ ist ein Stoff mit Tiefgang, so aktuell wie damals, als der polarisierende Song veröffentlicht wurde. Regisseur Andreas Kopriva wird diese Geschichte mit den wunderbaren Könnerinnen und Könnern des Landes wie Theresa Riess, Manuel Rubey und Laura Bilgeri auf den Schirm bringen“, so ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner.

Synopsis

Seit 13 Jahren verschwinden in Mödling immer wieder junge Frauen. In diesem Umfeld aus Angst und Misstrauen lernt die 19-jährige Schülerin Jeanny (Theresa Riess), die noch nicht so richtig ihren Platz in ihrer Familie und der Gesellschaft gefunden hat, den undurchschaubaren Steuerberater Johannes (Manuel Rubey) kennen. Während sie immer tiefer in den Strudel ihrer Gefühle gezogen wird, spitzt sich das Klima in Mödling weiter zu. Um ihre Töchter zu schützen, organisieren sich die Einwohner/innen in einer Bürgerwehr. Jeanny wird zunehmend verunsichert. Kann sie Johannes wirklich vertrauen?

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. tha TimeCreated with Sketch.| Akt:
FalcoManuel Rubey

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen