Marco Angelini erwägt Klage gegen "Bild"

Bild: RTL

Unklarheiten im Fall Angelini: Wie "Bild" berichtete, sei Marco nach der Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Welcome back" wegen zu wenig Aufmerksamkeit ausgerastet. Jetzt meldete er sich selbst zu Wort und erklärte "News.at": "Alles erlogen. Ich bin stinksauer. Das ist das erste Mal, dass ich ein Medium klagen werde".

Ungereimtheiten im Fall Angelini: Wie die "Bild" berichtete, sei Marco nach der Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Welcome back" . Jetzt meldete er sich selbst zu Wort und erklärte gegenüber "News.at": "Alles erlogen. Ich bin stinksauer. Das ist das erste Mal, dass ich ein Medium klagen werde".

Hat er, oder hat er nicht? Laut "Bild" zerstörte Marco Angelini nach der Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Welcome back" vor lauter Wut die Einrichtung seiner Garderobe. Stühle, Sessel und eine Fensterscheibe sollen darunter gelitten haben und der Schaden zwischen 1.000 und 3.500 Euro liegen.

"Alles erlogen"

Der Grund seines Ausrasters: Larissa und Wendler sollen mehr Sendezeit erhalten haben als er. In einem Interview mit "News.at" meinte Angelini nun: Es habe ihn lediglich geärgert, dass er extra nach Köln geflogen sei, um nur einen Satz sagen zu dürfen. Aber er sei nicht wegen Larissa wütend gewesen, oder weil er sein neues Lied nicht performen durfte.

"Habe Zeugen"

Wegen der Meldung von "Bild" sei Marco richtig sauer: "Das ist das erste Mal, dass ich ein Medium klagen werde". In dem Interview: "Ich bin dann raus aus der Show und für ein paar Minuten in die Garderobe verschwunden. Ich habe aber Zeugen dafür, dass ich nichts verwüstet habe. Das ist alles aus der Luft gegriffen, das kann auch RTL bestätigen".

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen