Marder legte Bergbahn zu Weltcup-Auftakt in Schruns ...

Ein technischer Defekt der besonderen Art sorgte Samstagmorgen beim Weltcup-Auftakt der Ski-Crosser in Schruns für eine Verzögerung. Ein Marder hatte die Bergbahn lahmgelegt.

Erst mit einer knappen halben Stunde Verspätung konnte die Zamangbahn ihren Betrieb aufnehmen. Ein Marder ein Kabel auf einer Stütze angenagt. Der Technische Leiter Roman Sandrell nahm es gegenüber dem ORF mit Humor: "Wir haben nicht nur Menschen, die den Weltcup bewundern wollen, sondern auch Tiere."

Auf die Besucher hatte der kurzzeitige Ausfall keinen gravierenden Einfluss. Die Zamangbahn ist nur eine von drei Zubringerbahnen zum Hochjoch. Die Sennigrat- und die Hochjochbahn fuhren problemlos.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen