Mariah Carey: Geld war Grund für Liebes-Aus

Mariah Carey übertrieb es wohl mit ihrer Verschwendungssucht so sehr, dass sie ihren Verlobten vergraulte. Wie ein Insider gerade berichtete, soll der Geschäftsmann die Verlobung aufgelöst haben, nachdem das Paar einen heftigen Streit in Griechenland hatte. Nun sickern Details über die angebliche Trennung durch.

übertrieb es wohl mit ihrer Verschwendungssucht so sehr, dass sie ihren Verlobten vergraulte. Wie ein Insider gerade berichtete, soll der Geschäftsmann die Verlobung aufgelöst haben, nachdem das Paar einen heftigen Streit in Griechenland hatte. Nun sickern Details über die angebliche Trennung durch.

So soll Carey bis zu 10 000 Dollar für Friseurbesuche und Make Up ausgeben. "Mariah ist die größte Diva. Sie hat einfach einen sehr altertümlichen Blick auf ihren Status", so ein Insider. "Es ist so Champagner-am-morgen-mäßig. Sie hat mal mit ihren Angestellten um 10 Uhr morgens getrunken, die ihr Frühstück gemacht haben. Aber den hat sie nicht selbst getrunken, der wurde ihr serviert."

In der Beziehung sei es immer nur ums Geld gegangen. Die Diva sei einfach nicht zu stoppen, so wird über Spa-Besuche ihrer Hunde bishin zu Blumenbouquets für 100 000 Dollar im Monat berichtet. 

Im Januar hatte sich die Sängerin mit dem Milliardär James Packer verlobt. Erstmals hochgekocht sein sollen die Probleme der zwei nach einer misslungenen Familienparty. Ob die beiden also wirklich jemals gemeinsam vor den Traualtar treten werden, bleibt fraglich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen