Mariah Carey spricht über ihre bipolare Störung

Die 48-jährige Sängerin schockt ihre Fans mit dem Geständnis, seit Jahren an der psychischen Erkrankung zu leiden.
In einem Interview mit dem "People"-Magazin öffnet sich die Pop-Diva erstmals und spricht über die bipolare Störung, gegen die sie seit mehreren Jahren kämpft.

Diagnostiziert wurde die Krankheit, die sich durch extreme Stimmungsschwankungen und einen Wechsel zwischen Euphorie (manisch) und Depressionen (depressiv) bemerkbar macht, nach einem Nervenzusammenbruch im Jahr 2001. "Ich wollte es nicht wahrhaben, hatte Angst, alles zu verlieren. Also hab ich mir gesagt, es sei besser, die Diagnose zu verdrängen", so die Sängerin über ihren anfänglichen Umgang damit.



Nach Jahren der Abschottung hat sie sich aber mit der bipolaren Störung abgefunden und sich um Hilfe umgesehen: "Ich habe mich in Therapie begeben und mir gute Freunde gesucht". Dadurch habe sie wieder zur Musik zurückgefunden und es gehe ihr mittlerweile wieder viel besser.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
(baf)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. baf TimeCreated with Sketch.| Akt:
USAStarsKrankheitMariah Carey

CommentCreated with Sketch.Kommentieren