Mariazell kämpft gegen das Hochwasser

Die starken Regenfälle der letzten Tage führten zu Überschwemmungen in der Steiermark. In Mariazell sind Florianis im Dauereinsatz.

Rund 20 Feuerwehrleute haben im steirischen Mariazell seit Mittwochmorgen alle Hände voll zu tun, um eine Überschwemmung im Rechengraben aufzuhalten. Neben vier Einsatzfahrzeugen der Wehr, sind auch die Polizei und der Bauhof anwesend, um das Hochwasser zu stoppen.

Auch in Kärnten brachte der Starkregen von Dienstag Murenabgänge und Überschwemmungen mit sich, sogar einige Häuser mussten evakuiert werden.

Langsam Beruhigung in Sicht

Am Mittwoch setzt sich das nasse Wetter in der nördlichen Obersteiermark fort. Die Regenpausen nehmen im Tagesverlauf aber zu, am Nachmittag handelt es sich laut Wetterdienst UBIMET hauptsächlich noch um Schauer. Es weht weiterhin lebhafter, in der Oststeiermark mitunter kräftiger Nordwind. Im Wechselgebiet sind auch Sturmböen möglich.

(ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MariazellGood NewsLPD SteiermarkWetterUnwetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen