Marlies und Benni lassen die Kinder zu Hause

"Land der Berge", "Mein Pitztal mit Marlies Raich."
"Land der Berge", "Mein Pitztal mit Marlies Raich."ORF
Schon zum siebenten Mal stellt Marlies Schild heute in "Land der Berge" in ORF III eine Region vor. Diesmal ist es sozusagen Bennis Reich...

Es ist heute (21.05 Uhr) eine kleine Premiere, denn erstmals erkundet Marlies Raich (40) eine Region gemeinsam mit ihrem Ehemann Benni. "Natürlich ist der Benni hier dabei, weil wir ja in seiner Heimat unterwegs sind, die mittlerweile auch meine Heimat ist. Wir waren da gemeinsam auf der Wildspitze und waren dort auch Skifahren. Das sind also Sachen, die wir im normalen Leben auch machen würden. Ich würde sagen, dass wir da sehr authentisch sind.“

Übung macht den Weltmeister

Das war bei der Ski-Doppelweltmeisterin in ihrer Rolle als Moderatorin ja nicht immer der Fall. Bei ihrer ersten "Land der Berge"-Moderation über das das Gasteinertal 2019 wirkte das mit dem Sprechen vor der Kamera noch ein wenig steif, aber wie beim Skifahren hat offenbar auch hier Übung den Meister gemacht. "Ich habe meine Zeit gebraucht, um mitzubekommen, wie ich das am besten anlegen soll. Für mich klappt das immer dann, wenn ich nicht vorne stehe und einen einstudierten Text spreche, sondern, dass ich einfach so bin, wie ich bin und ganz normal rede. Das macht es auch für mich viel leichter, weil ich mich dann nicht unter Druck setze."

Dieser Druck rührte ja auch daher, dass Marlies ihre drei Kinder (zwei Buben und ein Mädchen) zu Hause gelassen hat. Bei den letzten Drehs kümmerte sich Papa Benni Raich (43) um den Nachwuchs. Und bei diesem Dreh? "Da waren sie auch in guten Händen. Beim Dreh haben Oma und Opa auf die Kinder aufgepasst", meint sie, "bei der Skitour waren wir zum Beispiel ja nur einen Tag unterwegs und das ja auch nicht weit weg von Zuhause.“

Warum Marlies Raich diese Gegend wirklich liebt

Auch wenn Marlies Raich bisher von jeder einzelnen der besuchten Gegenden begeistert war, dürfte ihr das Tiroler Pitztal besonders ans Herz gewachsen sein. "„Die Leute leben dort unten und links und rechts pfeifen die Berge rauf. Das Pitztal hat ja gleich 74 Dreitausender und ich finde dort oben einfach die Bergwelt toll. Da gehen keine Lifte rauf und man hat dort die pure Natur.“

Die heutige ORF III-Doku versucht diese Natur auch gleich von allen Seiten einzufangen. "Diese Folge haben wir über ein ganzes Jahr gedreht", erzählt Raich, "im Herbst 2020 haben wir begonnen, hatten dann im Winter zwei Drehtage, im Frühling haben wir gedreht und jetzt im Sommer auch noch. Weil die Gegend einfach in jeder Jahreszeit etwas Schönes zu bieten hat.“

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account fh Time| Akt:
TirolTVBergNaturSki-WM

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen