So einfach geht selbstgemachte Marmelade

Marmelade gehört auf jeden Frühstückstisch, am liebsten selbst gemachte. "Heute" zeigt, wie einfach die Früchte eingekocht werden.

Marmelade selber machen ist keine große Hexerei und vor allem schmeckt sie noch viel besser, als die aus dem Supermarkt. Die einzigen Zutaten für selbstgemachte Marmelade sind frische Früchte und Gelierzucker.

Machen Sie Marmelade auch selbst? Diskutieren Sie gern in den Kommentaren mit!

Saisonale Früchte, wie momentan die Marillen, eignen sich perfekt für eine gute Marmelade. Hin und wieder sehen die Produkte von den Obstbauern oder aus dem Supermarkt nicht so ansprechend aus, beim Verkochen ist die ein oder andere Druckstelle aber völlig egal. Nur verdorbenes Obst sollte auf keinen Fall im Topf landen.

Marmeladenstückchen

Je nach Belieben können die Fruchtstücke in grobe oder kleine Teile geschnitten werden. Wer es lieber einheitlich mag, kann sie auch pürieren. Dann kommt der Gelierzucker dazu.

Meistens gilt 1:1 – also ein Kilo Früchte mit einem Kilo Zucker. Auch Mischverhältnisse von 2:1 oder 3:1 werden verwendet. Da kommt einfach doppelt oder dreifach so viel Obst wie Zucker in den Topf, was die Marmelade weniger süß, dafür aber fruchtiger macht.

Gelierprobe vor dem Abfüllen

Der Gelierzucker wird unter die Früchte gehoben und während beides köchelt, gut verrührt, bis die Masse eine dickflüssige Konsistenz angenommen hat. Das ist nach ungefähr zehn bis 15 Minuten der Fall.

Danach wird eine Gelierprobe gemacht, indem etwas Marmelade auf einen kalten Teller getropft wird. Die Marmelade ist perfekt geliert, wenn der Tropfen in abgekühlter Form nicht mehr verrinnt. Ist die Marmelade noch zu flüssig, muss die Masse noch etwas länger köcheln. Danach muss die Gelierprobe wiederholt werden.

In Gläser abfüllen

Die Marmeladengläser müssen vor dem Abfüllen desinfiziert werden. Entweder kocht man die Gläser in einem Topf aus, stellt sie ins Backrohr oder in den Geschirrspüler. Um sicherzugehen, dass sie gut desinfiziert sind, kann vor dem Abfüllen ein Schuss Schnaps ins Glas gefüllt werden, das dann kräftig durchgeschüttelt wird.

Der restliche Schnaps darf ruhig in den Gläsern bleiben und dann kann auch schon die Marmelade in die Gläser abgefüllt werden. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Gläser vollgefüllt werden. Nachdem der Deckel draufgeschraubt ist, muss das Glas auf den Kopf gestellt werden, damit es vakuumieren kann.

Guten Appetit

Wenn die Marmelade abgekühlt ist, kann sie auch schon gegessen werden. Sie ist ungefähr ein halbes Jahr lang haltbar, solange das verschlossene Glas nicht aufgeschraubt wurde. (rhe)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenCommunityMartin KocherObsteig

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen