Marvel's The Defenders

Vier Superhelden machen gemeinsame Sache, um New York vor einer uralten Organisation des Bösen zu beschützen.

Matt Murdock alias Daredevil (Charlie Cox), Jessica Jones (Krysten Ritter), Luke Cage (Mike Colter) und Danny Rand alias Iron Fist (Finn Jones) sind vier New Yorker Superhelden die alle ein Ziel haben: Ihre Heimatstadt vor dem Bösen zu bewahren.

Anfangs sind sie als Einzelgänger unterwegs, doch als die Schurkin Alexandra Reid (Sigourney Weaver), ihres Zeichens tonangebender "Finger" der Organisation "Die Hand" einen teuflischen Plan in die Wege leitet, um den Big Apple dem Erdboden gleichzumachen, müssen sich die vier zusammenraufen und ein Team bilden. Das gestaltet sich allerdings schwieriger als gedacht.

Kombinierte Mini-Serie

Mit "Daredevil" eröffnete Netflix im April 2015 sein Marvel-Serien-Universum. "Jessica Jones", "Luke Cage" und "Iron Fist" folgten - allesamt in derselben Stadt angesiedelt und durch diverse Nebencharaktere miteinander verknüpft. Die Mini-Serie "The Defenders" (mit acht statt der üblichen dreizehn Episoden) lieferte ein gemeinsames Finale für Daredevil und Iron Fist und spann die Geschichten von Jessica Jones und Luke Cage weiter. Jede der Serien wurde danach für mindestens eine weitere Staffel verlängert. (hw)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Swisscom-TVSwisscom-TVKrysten Ritter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen