Marvel-Sony-Deal: Spider-Man wird zum Avenger

Spider-Man wird in naher Zukunft Teil eines Superhelden-Crossovers! Die Produktionsfirma Sony, der die Film-Rechte an der menschlichen Spinne gehören, schloss einen Deal mit Marvel Studios, durch Spider-Man gemeinsam mit den Avengers auf der Leinwand zu sehen sein darf.

Spider-Man wird in naher Zukunft Teil eines Superhelden-Crossovers! Die Produktionsfirma Sony, der die Film-Rechte an der menschlichen Spinne gehören, schloss einen Deal mit Marvel Studios, durch Spider-Man auf der Leinwand zu sehen sein darf.

, etc). Fest steht bereits, dass dieser Film vor Sonys nächstem Spidey-Soloabenteuer erscheinen wird.

Marvels Kevin Feige und Ex-Sony-Chefin Amy Pascal produzieren besagten Solo-Film, der am 28. Juli 2017 in den US-Kinos anlaufen soll. Die kreative Entscheidungsgewalt über die Spider-Man-Einzelfilme bleibt bei Sony.

Die Produktionsfirma Disney, zu der die Marvel Studios gehören, hat bereits einige Starttermine verschoben, um Platz für Sonys Spider-Man zu machen. Das betrifft vor allem "Thor 3", der ebenfalls für den 28. Juli 2017 geplant war und nun erst im November desselben Jahres erscheint. Auch bekommen neue Kinostarts.

Server-Zusammenbruch und Neubesetzung

Marvel verkündete die News am Montag auf der offiziellen Website des Studios. Ein kurzzeitiger Server-Zusammenbruch war die Folge. Seit der Sony-Hack Pläne einer Spider-Man-Kollaboration zwischen Marvel und Sony offenbart hatte, warteten Comicfans rund um den Globus auf eine mögliche Einigung. Nun ist die Zusammenarbeit Realität - der beliebte Spinnenmann wird sich mit den Avengers verbünden.

Da man Spider-Man laut , der den Superhelden in den letzten beiden "Amazing Spider-Man"-Filmen verkörperte, in die Rolle zurückkehrt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen