Corona-Pause für den "Masked Singer Austria"

Nach dem Auftakt am vergangenen Wochenende steigt Puls4 bei der nächsten Ausgabe der Musikshow aus Sicherheitsgründen auf die Bremse.
In einer offiziellen Aussendung des TV-Senders Puls4 heißt es, dass die Durchführung der zweiten Live-Sendung von "The Masked Singer Austria" nicht stattfinden wird. Ursprünglich war geplant, das bunte Rätselraten am kommenden Samstag in die nächste Runde gehen zu lassen.

Sicherheit nicht gewährleistet



Im Augenblick könne man "keine sichere Produktion gewährleisten", heißt es von Seiten der Sendungsverantwortlichen. Die Sicherheit aller Beteiligten und Mitarbeiter habe "oberste Priorität". In den nächsten Tag soll darüber entschieden werden, wann "The Masked Singer Austria" fortgesetzt werden soll.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Bilder aus der ersten "Masked Singer Austria"-Show:



In der Show stellen Promis unerkannt in ausgefallenen Kostümen ihr Gesangstalent unter Beweis. Zuschauer und Jury (Elke Winkens, Sasa Schwarzjirg, Nathan Trent) müssen erraten, wer sich unter dem Glitzer versteckt.

Quoten-Hit steht still



Laut dem Sender bescherte die erste "Masked Singer Austria"-Ausgabe Puls4 am vergangenen Wochenende einen Quoten-Hit: 350.000 Zuseher waren dabei, als in der ersten Sendung unter der Falken-Maske Sänger James Cottriall zum Vorschein kam. Aus Sicherheitsgründen wurde bereits bei dieser Show auf Live-Publikum verzichtet. Bis auf weiteres werden aber nicht nur die Ränge im Studio leer, sondern auch die Promi-Kostüme im Garderobenschrank bleiben.

Zur Review der ersten "Masked Singer Austria"-Folge geht's HIER!



Nav-Account heute.at Time| Akt:
SzeneTV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen