Drei Verletzte bei Massen-Crash mit elf Fahrzeugen

Großeinsatz für die Rettungskräfte! Das schlechte Wetter dürfte Lenker auf der A9 bei Wartberg/Krems überrascht haben. Es kam zu einem Massen-Crash.

Die Feuerwehr wurde ursprünglich zu einem Einsatz mit einer eingeklemmten Person gerufen. Das Bild vor Ort war dann aber doch ein etwas anderes.

Ein kurzer Schneeregen dürfte gegen 13.30 Uhr die Lenker auf der A9 im Bez. Kirchdorf/Krems kurz nach dem Tunnel Wartberg (Fahrtrichtung Graz) überrascht haben.

Der Fahrer eines Autos verlor die Kontrolle, kam ins Schleudern – Folge war laut Polizei eine Massenkarambolage, bei der insgesamt elf Autos crashten.

Mehrere Personen wurden verletzt, laut Polizei sollen es drei Pkw-Insassen gewesen sein. Sie wurden in Spitäler nach Kirchdorf und Wels gebracht, teils stationär behandelt.

Auch drei Kinder dürften in den Unfallfahrzeugen gesessen haben, blieben aber unverletzt.

Unabhängig von diesem Unfall dürfte es außerdem neben der A9, auf einer Nebenstraße, noch einen weiteren Verkehrsunfall gegeben haben – eine sehr unübersichtliche Situation für die Einsatzkräfte.

Der Bereich wurde abgesperrt, eine Umleitung, mit Ableitung in Ried im Traunkreis über die B 138, eingerichtet.

(cru)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Ried im TraunkreisGood NewsOberösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen