Massencrash auf S31 fordert fünf Verletzte

Mittwochfrüh kam es auf der S31 bei der Umfahrung Eisenstadt zu einer Massenkarambolage mit sechs Fahrzeugen. Fünf Personen wurden verletzt, zwei davon schwer.

Um 7.15 Uhr verloren ein 58-Jähriger und seine 52-jährigen Gattin auf der Umfahrung Eisenstadt in Fahrtrichtung Mattersburg die Kontrolle über ihren Wagen. Das Auto geriet in einer Kurve auf die linke Fahrbahnhälfte und prallte gegen mehrere Autos. Das Ehepaar wurde dabei schwer verletzt.

Mehrere Zusammenstöße

Der Wagen streifte zunächst einen mit drei Personen besetzten ungarischen Pkw, ein 42-jähriger Mann wurde verletzt. Danach touchierte das Unfallfahrzeug ein weiteres Auto, die 22-jährige Lenkerin erlitt leichte Verletzungen.

Schlussendlich prallte der Wagen frontal gegen einen mit vier Personen besetzten Kombi, ein 33-Jähriger wurde leicht verletzt. Zwei weitere Autos wurden bei Ausweichmanövern leicht beschädigt, die Fahrer blieben aber wohlauf.

Drei Stunden lange Sperre

Zwei Notarztwagen und zwei Rettungsautos versorgten die Unfallopfer. Die schwerverletzte Frau wurde nach Wiener Neustadt ins Krankenhaus gebracht. Ihr Mann und die drei anderen Verletzten wurden ins Eisenstädter Spital eingeliefert. Die Unfallstelle blieb drei Stunden lang gesperrt, der Verkehr wurde durch die Stadt umgeleitet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen