Niederösterreich

Massencrash mit vier Verletzten auf der A22

Schwerer Unfall auf der Donauuferautobahn: Sieben Fahrzeuge krachten am Donnerstag ineinander, vier Personen mussten ins Spital.

Clemens Pilz
Eine verlorene Leiter löste am Donnerstag einen schweren Unfall auf der A22 aus.
Eine verlorene Leiter löste am Donnerstag einen schweren Unfall auf der A22 aus.
FF Korneuburg

Eine Leiter, die ein ansonsten unbeteiligter Fahrer verloren haben dürfte, löste am Donnerstag kurz vor 8 Uhr eine Massenkarambolage auf der A22 bei Stockerau aus. Sieben Fahrzeuge prallten laut Polizei ineinander, vier Personen wurden verletzt und mussten in Spitäler gebracht werden.

Die Aluminiumleiter lag auf dem dritten Fahrstreifen – zunächst war unklar, wer das Gerät verloren hatte. Die Polizei ermittelt nun, um unter anderem diese Frage zu klären.

1/4
Gehe zur Galerie
    Vier Verletzte bei Massencrash auf der A22!
    Vier Verletzte bei Massencrash auf der A22!
    FF Korneuburg

    Hochvolt-Akku wurde gesichert

    Die Donauuferautobahn musste durch den Unfall vorübergehend gesperrt werden. Die FF Korneuburg sicherte die Fahrzeuge und stellte den Brandschutz während der Rettungsarbeiten sicher.

    Dabei musste unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen der Hochvolt-Akku eines Elektrofahrzeuges abgeklemmt werden. Die zahlreichen Trümmer und Splitter wurden währenddessen mit einer Spezial-Kehrmaschine der Asfinag entfernt.

    1/58
    Gehe zur Galerie
      27.05.2024: 63 % wollen die Grünen nicht mehr in Regierung sehen. In Umfragen liegen die Grünen nur um die 8 %. Trotzdem wollen 29 %, dass sie der nächsten Regierung wieder angehören. <a data-li-document-ref="120038727" href="https://www.heute.at/s/63-wollen-die-gruenen-nicht-mehr-in-regierung-sehen-120038727">Das zeigt eine neue Umfrage.</a>
      27.05.2024: 63 % wollen die Grünen nicht mehr in Regierung sehen. In Umfragen liegen die Grünen nur um die 8 %. Trotzdem wollen 29 %, dass sie der nächsten Regierung wieder angehören. Das zeigt eine neue Umfrage.
      HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com