Massenschlägerei mit Messern am Bahnhof in Baden

Bahnhof Baden
Bahnhof Baden
Zwei Gruppen waren am Bahnhof Baden aneinander geraten: Messer, Glasflaschen und Fäuste waren im Einsatz. Die Bilanz: Drei Verletze.

Großeinsatz für die Polizei am Mittwochabend in der Kurstadt Baden: Zwei rivalisierende Gruppen waren am Bahnhof in Streit geraten, hitzige Wortgefechte folgten. Die Lage spitzte sich zu und eskalierte: Rund ein Dutzend junger Männer im Alter von 14 bis 24 Jahre (großteils Ausländer bzw. Menschen mit Migrationshintergrund und einige Österreicher) ließen die Fäuste sprechen. Auch Messer und eine abgebrochene Glasflasche waren laut Exekutive im Spiel.

Ein Opfer operiert

Zehn Polizeistreifen mussten anrücken, die Beamten konnten die Schlägerei beenden, es gab einige vorläufige Festnahmen. Die Bilanz: Ein Schwerverletzter und zwei weitere Verletzte. 

"Einer musste im Spital operiert werden, einer wurde stationär aufgenommen, einer wurde bereits wieder entlassen", so Chefinspektor Johann Baumschlager. Die Ermittlungen dauern noch an, es müssen noch zahlreiche Zeugen einvernommen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
PolizeieinsatzSchlägerei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen