Massenpanik bei Pietro Lombardi-Autogrammstunde

Pietro Lombardi schwimmt seit seinem Album „Señorita" auf einer Erfolgswelle. Nun musste er eine Autogrammstunde wegen Massenpanik abbrechen.

Der „Señorita"-Sänger Pietro Lombardi musste am Wochenende seinen Auftritt in einem Kasseler Einkaufszentrum vorzeitig beenden. Grund: Eine Massenpanik! Die Sicherheitsfirma war mit den 6.000 Fans überfordert.

Was war passiert?

Auf seinem Facebook und Instagram-Account schrieb der Sänger nach dem Auftritt: "Gänsehaut. 6.000 Fans in Kassel, unglaublich. Es tut mir vom Herzen leid, dass die Autogrammstunde nicht stattfinden konnte. Die Gesundheit geht natürlich vor und die Sicherheit meiner Fans ebenso! Ich bin mir sicher, wir werden so schnell wie möglich wieder einen Termin finden um das wiedergutzumachen. Leider hat die Sicherheitsfirma wegen Massenpanik abgebrochen."

Lombardi und Kay One sind Superstars auf Facebook

Pietro Lombardi (25) und Kay One (33) lieferten mit „Señorita" DEN Spätsommer-Hit schlechthin. Doch wo Erfolg ist, gibt's auch Schattenseiten des Ruhms: Und das musste der 25-Jährige am Wochenende erleben.

Zu viele Fans

6.000 Fans waren nach Kassel gekommen um den Sänger zu sehen und ihn nach seinem kurzen Live-Auftritt um ein Autogramm zu bitten, - offensichtlich zu viel für die dort ansässige Sicherheitsfirma. Verletzt wurde zum Glück aber niemand. Laut Lombardi werde der Termin aber ehest möglich nachgeholt.

(HH)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KasselMusikvideoPietro Lombardi

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen