Mathea erklärt Atze Schröder was "Moosbeernocken" sind

Mathea und Atze Schröder - zwei Welten trafen aufeinander.
Mathea und Atze Schröder - zwei Welten trafen aufeinander.picturedesk/imago
Die 22-Jährige war in Berlin zu Gast bei einem Podcast und erzählte dort über ihre Lieblingsspeise. In Deutschland kannte man sich aber nicht aus.

Beim "Talk-o-Mat" handelt es sich um eine Art Blind Date. Zwei Promis treffen aufeinander, die eigentlich gar nichts miteinander zu tun haben. In der aktuellen Folge lernen sich der deutsche Comedian Atze Schröder und "2x"-Sängerin Mathea kennen. 

Die Themen, über welche die beiden sprechen sollen, werden vom Talk-o-Maten vorgegeben. Ein Punkt: Lieblingsessen. Wie aus der Pistole geschossen, rief Mathea: "Moosbeernocken!" Der Comedian wusste nicht so recht was er damit anfangen sollte und fragte kurzerhand nach: "Ist das so etwas wie ein Kaiserschmarren?"

"Kann sein, dass ich Bühne stürme"

Nicht wirklich. Die Salzburgerin versuchte Atze Schröder aufzuklären, dass es sich dabei zwar um eine Mehlspeise handelt, die jedoch aus einem Heidelbeer-Teig angefertig wird. Der Komiker versuchte es zu verstehen, tat sich aber schon schwer bei Matheas Herkunft. So meinte er, dass er die Stadt Salzburg ausgesprochen schön finden würde, ehe ihn die 22-Jährige aufklären musste. Sie komme zwar aus dem Bundesland, jedoch nicht direkt aus der Stadt.

Zu viel für Atze. Zum Schluss versprach er Mathea aber, dass er sie auf einem Tourstopp im kommenden Jahr besuchen würde - sofern sie in seiner Nähe spielen würde. Tatsächlich findet ein Konzert sogar in Hamburg statt - der Wahlheimat des Comedians. Er warnte sie aber vor: "Es kann sein, dass ich dann die Bühne stürme!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
MatheaAtze SchröderSpotify

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen