Matratze löste Brand aus - Familie wohlauf

Bild: foto-kerschi.at
Eine brennende Matratze hat einer vierköpfigen Familie in Steyr in der Nacht auf Samstag fast das Leben gekostet.

Die 39-Jährige Mutter hatte Brandgeruch bemerkt und entdeckte eine eingeschaltete Nachttischlampe im Kinderzimmer, die auf das Bett gefallen war und die Matratze entzündet hatte. Sie löschte die brennende Matratze in der Badewanne und ließ sie dort liegen.

Wenig später dürfte sich der Glimmbrand wieder entzündet haben. Als die 39-Jährige kurz wegmusste, um die älteste Tochter von der Arbeit zu holen, schlug ihnen bei der Heimkehr die Flammen aus dem Badezimmer entgegen.

Familie wohlauf

Geistesgegenwärtig schloss die 39-Jährige die Tür zum Brandherd und weckte die ein- und zehn Jahre alten Kinder. Die alarmierte Feuerwehr konnte mit 35 Mann Besatzung den Brand löschen. Die Höhe des Sachschadens war nicht bekannt. Die Familie konnte unverletzt aus der brennenden Wohnung flüchten, berichtete die Polizei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen