Leidenschaft ist einseitig

"Mausi" Lugners Multimillionär steht auf "heiße Eisen"

Christina "Mausi" Lugner und der millionenschwere "Alm-Öli" Ernst Prost sind über beide Ohren verliebt – nur eine Sache ist "Mausi" zu heiß ...

Heute Entertainment
"Mausi" Lugners Multimillionär steht auf "heiße Eisen"
Unternehmerin Christina "Mausi" Lugner und Ernst Prost posierten für ein Pärchenfoto vor der Wiener Staatsoper
Privat

Heißes Eisen – davon hat Christina "Mausi" Lugners (58) millionenschwerer neuer Mann bekanntlich einige im Stall. Ja, sogar in seinem Wohnzimmer in Bayern präsentiert er einige davon. Der einstige Geschäftsführer und Gesellschafter eines deutschen Schmiermittelherstellers, Ernst Prost (67), hat eine ausgeprägte Schwäche für Motorräder. Seine größte Leidenschaft teilt "Mausi" allerdings nicht mit ihrem "Freigeist".

Christina "Mausi" Lugner und Ernst Prost – die schönsten Bilder

1/10
Gehe zur Galerie
    Ernst Prost hat eine Schwäche: Nicht nur für sein "Mausi", sondern auch für schöne Motorräder
    Ernst Prost hat eine Schwäche: Nicht nur für sein "Mausi", sondern auch für schöne Motorräder
    Privat

    Vom Kfz-Mechaniker zu Multimillionär

    Seine Leidenschaft für Motorräder begleitet den 67-Jährigen schon lange. Prost machte einst sogar eine Lehre als Kfz-Mechaniker und wechselte dann erst zu "Liqui Moly" in den Vertrieb, der Job, der ihm nach über 30 Jahren im Dienst schwerreich machte. Sein geschätztes Vermögen: rund 400 Millionen Euro.

    In seinem Haus in Bayern stehen sogar Bikes in seinem Wohnzimmer, wie er einmal in einem Interview verraten hat. Nach dem Ausstieg aus der Geschäftswelt legte sich der Multimillionär nicht nur einen Look zu, sondern zog sich auch auf seine Alm in Bayern zurück.

    Prost muss alleine ausreiten

    Seine Leidenschaft für "heiße Eisen" teilt Christina Lugner aber leider nicht mehr. Und wird bei künftigen Touren wenn dann nur mit dem Cabrio hinter Prost herfahren.

    Ich habe selbst den A-Schein gemacht!
    Christina Lugner
    Unternehmerin

    "Ich habe selbst den A-Schein gemacht! Hatte auch zwei Motorräder mit 19 Jahren", erzählt Lugner im "Heute"-Talk. Aber es sei ihr einfach zu gefährlich, auch die Vorstellung hinter ihrem Ernst Prost am Motorrad zu sitzen: "Eher nicht, ich habe zu viele Unfälle miterlebt"

    Vom Chefsessel zum "Alm-Öli": Ernst Prost hat sich neu erfunden

    1/5
    Gehe zur Galerie
      Im Jahr 2010 sah Ernst Prost bei der Talkshow Anne Will in Berlin noch wie ein Geschäftsmann aus
      Im Jahr 2010 sah Ernst Prost bei der Talkshow Anne Will in Berlin noch wie ein Geschäftsmann aus
      imago stock&people

      Auf den Punkt gebracht

      • Multimillionär Ernst Prost und Christina "Mausi" Lugner sind verliebt, aber seine Leidenschaft für Motorräder teilt "Mausi" nicht
      • Prost, der einst Kfz-Mechaniker war, hat eine Sammlung von Motorrädern und ein geschätztes Vermögen von rund 400 Millionen Euro
      • Lugner hat selbst den A-Schein gemacht, aber findet Motorräder zu gefährlich und wird Prost nur im Cabrio folgen
      red
      Akt.