Maximal 180 km/h: Bald Tempo-Limit für diese Autos

In Zukunft sollen Neuwagen von Renault und Dacia nicht mehr schneller als 180 Kilometer pro Stunde fahren können. (Symbolbild)
In Zukunft sollen Neuwagen von Renault und Dacia nicht mehr schneller als 180 Kilometer pro Stunde fahren können. (Symbolbild)Florian Kopp / imageBROKER / picturedesk.com
In Zukunft sollen Neuwagen von Renault und Dacia nicht mehr schneller als 180 Kilometer pro Stunde fahren können. 

Paukenschlag in der Automobil-Branche: Am Montag kündigte der französische Hersteller Renault an, im Zuge einer neuen Sicherheitsstrategie künftig das Tempo von Neuwagen zu begrenzen. Demnach sollen die neuen Autos 180 Kilometer pro Stunde nicht mehr überschreiten. Hierbei verfolgt Renault ein gewisses Ziel: 

 Die Zahl der Unfälle im Straßenverkehr soll dadurch vermindert werden. 

Wie es in der Mitteilung heißt, soll die Begrenzung für Modelle der Marken Renault und Dacia gelten. Auch Volvo hatte nach früheren Angaben bereits im Jahre 2019 angekündigt, dass neue Pkws nicht schneller als 180 Kilometer pro Stunde fahren sollen.

Spitzenreiter in Europa

Der Geschäftsführer von Renault, Luca de Meo, hatte bereits am Freitag bei der Hauptversammlung angekündigt, dass Renault bei Autos mit Elektroantrieb Spitzenreiter in Europa sein will. Um dieses Ziel zu erreichen, solle 2025 der Anteil von E-Autos 65 Prozent betragen. Für 2030 sei dann ein Anteil von mindestens 90 Prozent geplant.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
AutoRenaultKlimaSicherheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen