McCartney spielt Spontan-Konzert in London

Sir Paul McCartney füllt normalerweise Stadien mit seinen Konzerten. Am Freitag versuchte er sich als "Straßenmusikant" und musizierte in einer Fußgängerzone in London. Eine Stunde bevor es losging, twitterte Sir Paul über seinen Auftritt. Ein Lkw brachte ihn zum Covent Garden, dort wurde die Seite des Fahrzeugs aufgeklappt und der Auftritt konnte beginnen. Die Fans tobten.

Sir Paul McCartney füllt normalerweise Stadien mit seinen Konzerten. Am Freitag versuchte er sich als "Straßenmusikant" und musizierte in einer Fußgängerzone in London. Eine Stunde bevor es losging, twitterte Sir Paul über seinen Auftritt. Ein Lkw brachte ihn zum Covent Garden, dort wurde die Seite des Fahrzeugs aufgeklappt und der Auftritt konnte beginnen. Die Fans tobten.

"Ich sollte das öfter tun", freute sich der Ex-Beatle unter tosendem Applaus. Für ihn ging ein Jugendtraum in Erfüllung "Ich wollte schon immer hier als Straßenmusiker auftreten", sagte der 71-Jährige bei dem Auftritt am Platz Covent Garden.

Das spontane Konzert sollte Werbung machen. Mehr als 2.000 Zuschauer versammelten sich, als McCartney am frühen Nachmittag auf dem zur Bühne umfunktionierten Lastwagen erschien. Einziger Wermutstropfen: Er spielte nur rund 20 Minuten lang.

Auch am Times Square gespielt

Vergangene Woche hatte McCartney mit einer ähnlichen Aktion auf dem New Yorker Times Square seine Platte beworben. In London kam der Vergleich mit dem berühmten letzten Live-Auftritt der Beatles vor ihrer Auflösung auf. Im Jänner 1969 waren sie auf dem Dach ihres Plattenlabels Apple in der Savile Row, einen Katzensprung von Covent Garden entfernt, aufgetreten.

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen