Dieser McDonald's lockt Personal mit Vier-Tage-Woche

McDonald's will seinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen eine Vier-Tage-Woche ermöglichen.
McDonald's will seinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen eine Vier-Tage-Woche ermöglichen.Helmut Graf
Mit einer Vier-Tage-Woche will die Fast-Food-Kette neue Fachkräfte anwerben. In Lienz wird das Arbeitsmodell bereits praktiziert.

Mehr Freizeit und weniger Arbeit bei gleichem Gehalt. Mit der Vier-Tage-Woche versuchen viele Unternehmen derzeit dem Personalmangel entgegenzuwirken. Neben großen Supermarktketten wie Lidl, will jetzt auch die bekannte Fast-Food-Kette McDonald's das neue Arbeitsmodell einführen.

"Es hat sich die gesamte Arbeitswelt verändert, speziell in der Gastronomie", betont Karl Jurak, McDonald's Chef in Lienz (Tirol). Derzeit habe man zwar in Lienz keine Probleme, neues Personal zu finden. Jedoch: "Wir merken, dass es auch für uns schwieriger wird, deshalb reagieren wir", so Jurak.

Vier-Tage-Woche für alle Mitarbeiter

Deshalb setzt man in Lienz nun bei neuen Fachkräften auf vier Arbeitstage in der Woche. Aktuell werden circa zehn neue Mitarbeiter in verschiedenen Bereichen gesucht. Aktuell sind in Lienz 55 Mitarbeiter beschäftigt. Auch ihnen will man langfristig die Umstellung auf die Vier-Tage-Woche ermöglichen.

Ob die Vier-Tage-Woche auch in anderen McDonald's-Filiale eingeführt wird? Ein Sprecher der Fast-Food-Kette erklärt gegenüber "Heute": "Unsere Franchisenehmer:innen sind selbständige Unternehmer:innen, die damit auch die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter:innen individuell regeln können. So kann beispielsweise neben der flexiblen Arbeitszeiteinteilung auch eine 4 Tage Woche ein regionaler Bestandteil der Arbeitgeberattraktivität sein. National ist zur Zeit keine einheitliche 4 Tage Regelung in allen McDonald’s Restaurants angedacht."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account adu Time| Akt:
McDonald'sJobsTirolArbeitLidlFast Food

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen